Bereichsleitungsbewerb Markt Hartmannsdorf

Am 17.06.2017 fand bei perfekten Witterungsverhältnissen  der Breichsleistungsbewerb des Bereiches Weiz in Markt Hartmannsdorf statt.

Nach einem verletzungsbedingten Ausfall unseres Wassertrupp-Führers mussten wir die Aufstellung kurzfristig umstellen. Nichts desto trotz konnten wir in Bronze eine Zeit von 39,04 Sekunden erreichen, welche leider nicht fehlerfrei war. Somit reichte es mit 381,89 Punkten leider nur für den zehnten Platz.

In Silber hofften wir, das es uns besser ergehen würde. Mit einer sehr guten Zeit von 41,49 Sekunden und wiederum 10 Fehlerpunkten für falsches Arbeiten, mussten wir uns bei einer Anzahl von 391,64 Punkten, mit dem fünften Platz zufrieden geben.

Bericht: OFM Arzberger Gerhard

Fotos: FF Gasen

Bereichsjugendleistungsbewerb Anger

 

Am 11.Juni 2017 fand in Anger der Bereichsjugendleistungsbewerb in Anger (Bereich Weiz) statt. Ein Team des Bewerbsspieles und die Jugendgruppe der Feuerwehr Gasen nahmen daran teil. Hierbei erzielte die Jugendgruppe in der Wertungskasse Bronze den 2. Rang und in der Wertungsklasse Silber den 3. Rang. Aufgrund dieser Leistungen konnten wir uns für den Parallelbewerb qualifizieren und erreichten hierbei den 5.Rang da sich leider ein par Fehler eingeschlichen haben. Nichts desto Trotz sind wir für den Landesbewerb in Judenburg guter Dinge auch hier wie in den vergangenen Jahren eine Top Platzierung zu erzielen.

Beim Bewerbspiel konnte das Team der FF Gasen in der Wertungsklasse Bronze den 20. Rang und in der Wertungsklasse Silber den 10. Rang erreichen.

Bericht und Fotos: OLM Martin Haubenwallner

Link zum offiziellen Bericht des Bereichsfeuerwehrkommandos Weiz

Bärentrophy 13.05.2017

Nach bereits einigen Trainingseinheiten am Sportplatz kam nun auch unser erster Freiluftbewerb bei der Bärentrophy in Schäffern.
Bei diesem besonderen Bewerb, welcher alle zwei Jahre stattfindet, konnten am 13.Mai 2017 32 Bewerbsgruppen aus drei Bundesländern ihr Können, in einem K.O.-System ohne Staffellauf, unter Beweis stellen. So erzielte die Bewerbsgruppe Gasen, trotz einiger Fehlerpunkte, in Bronze den 10. Rang und in Silber den 7. Rang in der Klasse „Gäste Steiermark“.
 
Den Sieg konnten sich die Gruppen Schlag-Bromberg (NÖ) in Bronze und Thallern (NÖ) in Silber holen.

Bericht: LM d.V. Karina Ebner
Fotos bzw Video: OFM Florian Ebner

Bereichsbewerb Dietersdorf

Am Samstag den 27.05.2017 besuchten wir bei frühsommerlichen Temperaturen und strahlenden Sonnenschein den Leistungsbewerb des Bereiches Fürstenfeld der in Dieterdorf stattfand.

In Bronze konnten wir mit einer guten 40er Zeit und einem passablen Staffellauf 405,02 Punkte den zweiten Rang in der Gästeklasse erreichen.

In Silber verlief es nicht ganz so gut, mit einem verpatzten Lauf und einem Sturz im Staffellauf kamen wir auf 371,59 Punkte und belegten somit den vierten Rang.

Mit unserer Zeit in Bronze konnten wir uns allerdings für den Parallelbewerb der besten sechs Gruppen qualifizieren. Mit einer fehlerfreien Zeit im Halbfinale stiegen wir in das Finale auf, wo wir dann gegen Ludesch (die Olympiamannschaft aus Vorarlberg) und Edelsbach das Nachsehen hatten und schließlich als dritter vom Platz gingen.

Bericht: OFM Gerhard Arzberger

Bergrallye Gasen- Strassegg am 07.05.2017

Man könnte den Strassegg in der Geschichte des österreichischen Bergrallyecups auch den "Pikes Peak" der Steiermark nennen. So hatten doch einige Teams wie anno dazumal Walter Röhrl 1987 mit seinem Audi Sport quattro S1 wegen der Höhenlage mit Ladedruckproblemen zu kämpfen. Nur Felix Pailer fand auf Anhieb das richtige Setup bei seinem Lancia Delta integrale und dominierte so die beiden Trainingsläufe am Vormittag. Am Ende des Tages musste er sich jedoch in der Klasse 9 über 2000 ccm Allrad seinem Konkurrenten Thomas Holzmann auf seinem  Mitsubishi EVO 6 VLN geschlagen geben. Auf dem dritten Rang landete Gastgeber Stefan Wiedenhofer mit seinem Mitsubishi Mirage R5 WRT EVO II. Weitere Ergebnisse gibt´s hier.

Die Feuerwehr Gasen bedankt sich bei den ca. 120 Helfern seitens der Feuerwehr Gasen, ca. 60 Helfern vom Wiedenhofer Rallye Team, 13 Mann der Feuerwehr Breitenau am Hochlantsch, den Grundbesitzern der Zuschauerzonen, den Anrainern am Strassegg und allen Fahrern und Teammitgliedern der anwesenden Rennteams sowie bei allen Zuschauern und Fans des österreichischen Bergrallyecups. Ohne Euch währe so eine Veranstaltung nicht möglich. Sei es die helfende Hand jeder einzelnen Person welche beim Aufbau bzw. beim Abbau angepackt hat, oder die Disziplin jedes einzelnen Besuchers bei der Veranstaltung selbst. Ihr alle habt langfristig gesehen zur Sicherheit der Bevölkerung von Gasen beigetragen, da der Reinerlös ausschließlich für den Ankauf von Feuerwehrgeräten genützt wird.

Bedanken möchte sich das Organisationsteam der Feuerwehr Gasen auch beim Wiedenhofer Rallye Team, allen voran bei Stefan Wiedenhofer und Roland Wurm, für die hervorragende Zusammenarbeit.

Bericht und Fotos: OLM Martin Haubenwallner

Unwetter- Warnzentrale