News 2018

Bericht Bewerbsgruppe Saison 2018

Das Jahr 2018 begann für unsere Bewerbsgruppe mit  der Anschaffung von Trainingsjacken um auch bei kälteren Temperaturen einheitlich auftreten zu können. Hierbei möchten wir uns bei den Firmen Rechberger Markus und Auto Raith e.U. aufs Herzlichste für das großzügige Sponsoring bedanken.

Sportlich begann die Saison dann Mitte März wo wir an drei Kuppelcups teilnahmen. Beim Ersten in Dietersdorf errangen wir mit etwas Glück den sechsten Rang. Eine Woche danach gingen wir in Baumgarten an den Start wo wir uns bei über sechzig angetretenen Gruppen bis ins Viertelfinale durchkämpften, wo uns dann leider doch die Nerven verließen und wir somit den zwölften Rang erreichten. Der letzte Indoor-Bewerb dieser Saison war für uns der Kuppelcup in Falkenstein wo auch unsere „Alten“ sich nochmal an die Sauger wagten. Sie konnten sich bis ins Viertelfinale vorkämpfen und den fünften Rang in der Gesamtwertung erreichen. Auch für uns verlief es gut, wir erreichten ebenfalls das Viertelfinale und belegten den siebten Platz.

In die Freiluftsaison starteten wir dann mit dem Wettkampf in Hof b. Straden wo wir in Bronze den sechsten und in Silber den vierten Rang erreichten. Mit dieser Leistung konnten wir uns für den Parallelbewerb qualifizieren bei dem wir als Fünfter vom Platz gingen. Weiter ging es dann mit dem Wettkampf in Perlsdorf wo wir sowohl in Bronze als auch in Silber den fünften Rang erkämpften. Der nächste Wettkampf war schon unser Bereichsbewerb in Reichendorf, hier bestätigten wir zum ersten Mal unsere Trainingsleistungen und konnten in Bronze mit einer Löschangriffszeit von 38,44 Sekunden den dritten Platz erringen. In Silber verlief es ähnlich gut, mit einer Zeit von 45,88 Sekunden belegten wir wiederum den dritten Platz. Als letzte Vorbereitung für den Landesbewerb besuchten wir noch den Bewerb in Schäffern. Hier konnten wir in Bronze eine neue persönliche Bestzeit von 36,2 Sekunden aufstellen und bei einem starken Teilnehmerfeld den fünften Platz erringen, auch in Silber verlief es  gut, hier belegten wir den vierten Platz. Nun waren wir gerüstet für den Landesleistungsbewerb in Murau, wir hofften abermals unsere Trainingsleistungen bestätigen zu können und wir taten es. Mit einer Löschangriffszeit von 36,86 Sekunden und einem Staffellauf von 52,87 Sekunden konnten wir in Bronze den sensationellen zehnten Rang erreichen. Auch in Silber verließ uns unser Glück nicht, mit einer Angriffszeit von 43,2 Sekunden und einer Staffellaufzeit von 52,63 Sekunden belegten wir den grandiosen achten Rang und qualifizierten uns somit für den Parallelbewerb der besten acht, bei welchem uns leider Glück und Nerven verließen und wir mit einem fehlerbehafteten Lauf auf dem siebten Platz landeten.

Nach einer kurzen Pause ging es dann weiter mit den Nassbewerben. Beim ersten Bewerb in Sulz b. Gleisdorf eroberten wir in Bronze mit einer Zeit von 59,2 Sekunden den Bereichssieg und in Silber den vierten Platz. Im Parallelbewerb mussten wie uns nach einem kleinen Patzer mit dem dritten Rang begnügen. Der letzte Bewerb der Saison war der Nassleistungsbewerb in Gersdorf a. d. F. Hier steigerten wir uns abermals, mit einer Angriffszeit von 55,23 Sekunden in Bronze erkämpften wir uns den zweiten Rang. In Silber verlief es zwar nicht nach Wunsch, aber mit meiner Zeit von 67,26 Sekunden konnten wir hier den Pokal für den Bereichssieg in Empfang nehmen. Auch im Parallelbewerb erbrachten wir gute Leistungen und belegten den zweiten Rang.

Da dieser Bewerb der letzte der Saison war wurden auch die Pokale für den Supercup überreicht. Dieser setzt sich zusammen aus dem Bereichs-, dem Landes- und dem besten Nassbwerb und kommt somit einer Jahreswertung gleich. Auch hier jubelten wir gleich zweimal, in Silber belegten wir Platz zwei und in Bronze durften wir den Pokal für den Sieg in Empfang nehmen.

Bericht: OFM Gerhard Arzberger

Fotos: FF Gasen

Berichte zu Bewerbssaison 2018 der Feuerwehrjugend Gasen

Im heurigen Jahr konnte die Feuerwehrjugend Gasen nach diversen schweißtreibenden Trainings wieder einige Feuerwehrjugend Leistung Bewerbe besuchen.

Begonnen hat die Saison am 17.06.2018 im Bereich Graz Umgebung wobei die Austragungsstätte in Graz besucht wurde. Hierbei erreichten wir den 6. Rang in Bronze und den 8. Rang in Silber.

Der zweite Bewerb führte uns am 30.06.2018 in den Bereich Bruck / Mürzzuschlag, wo wir in Bruck an der Mur zu Gast waren. Hier konnten wir uns in Bronze den 3. Rang und in Silber den 5. Rang sichern. Beim Bewerbsspiel konnte das Team Gasen / Ratten in Bronze den Sieg erringen.

Am 01.07.2018 konnte das Bewerbsspielteam Gasen / Ratten beim Bewerb in Bad Waltersdorf teilnehmen. Hier musste man sich das Team Gasen / Ratten bedingt durch Fehlerpunkte mit dem 40. Rang zufrieden geben. Die Bewerbsgruppe hatte an diesem Tag, aufgrund unserer Fahrzeugsegnung, frei.

Von 07. - 10.07.2018 trugen wir uns in die Teilnahmelisten zum Bereichsjugendlager in Untergroßau ein. Im Zuge des Lagers nahmen wir beim Bereichsjugendleistungsbewerb des Bereiches Weiz am 08.07.2018 teil. In der Wertungsklasse Bronze erreichten wir den 5. Rang, in der Wertungsklasse Silber den 11. Rang und das Bewerbsspielteam den 26. Rang. Beim Lager bestand auch die Möglichkeit das Abzeichen des deutschen olympischen Sportbundes, kurz DOSB, und das Schwimmabzeichen der österreichischen Lebens- Rettungs- Gesellschaft, kurz ÖLRG zu erwerben.

Am 14.07.2018 durften wir am Landesjugendleistungsbewerb des Landes Steiermark in St. Peter am Kammersberg in den Disziplinen Jugendleistungsbewerb Bronze und Silber sowie Jugendleistungsbewerbsspiel in Bronze teilnehmen. Hier konnten wir uns in Bronze bei 181 Durchgängen und in Silber bei 120 Durchgängen jeweils den 16. Rang sichern.  Das Bewerbsspielteam landete bei 357 Durchgängen in Bronze auf dem hervorragenden 24. Rang.

Bericht und Fotos: HLM Martin Haubenwallner

VIdeo BJLB GU

Fotos BJLB BM/MZ

Fotos BJLB WZ und Lager

Fotos LJLB St. Peter am Kammersberg

Bergrallye Gasen- Strassegg 2018

Die 2. Auflage der Bergrallye von Gasen auf das Strassegg ist wieder Geschichte. Bei Kaiserwetter konnte das Wiedenhofer Rallye Team gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Gasen wieder zahlreiche Bergrallyefans am Strassegg begrüßen. Bedingt durch den großen Materialverlust am Rechberg 14 Tage zuvor gelang es leider nur 49 Fahrer ihre Boliden für den Strassegg zu rüsten. Dies tat der Stimmung an diesem Rennwochenende aber keinen Abbruch. Sämtliche Mägen konnten gefüllt, jeder Durst gelöscht werden;-) Alle Siloballen, Absperrpflöcke, Begrenzungsbänder und Betonleitwände sind wieder verstaut und warten auf den Einsatz im nächsten Jahr. Die Feuerwehr Gasen bedankt sich bei allen Anrainern und Grundbesitzern für Ihr Verständnis. Ohne die Bereitschaft der Grundbesitzer ihren Grund und Boden zur Verfügung zu stellen gibt es keine Möglichkeit eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Ein herzliches Vergelt´s Gott dafür. Wir bedanken uns auch beim Wiedenhofer Rallye Team für die gute Zusammenarbeit und hoffen eine weitere Auflage dieser hochkarätigen Veranstaltung im nächsten Jahr mitorganisieren zu dürfen.

Bericht und Fotos: HLM Martin Haubenwallner

Link zur Ergebnissliste

Link zur Nachlese auf bergrallye.at

Fahrzeugsegnung am 01.07.2018

Am 01.07.2018 konnte Feuerwehrkommandant ABI Karl Ebner den Abgeordneten zum Steiermärkischen Landtag Herrn Erich Hafner, BFV Kommandant Stv. BR Johann Maier Paar, E- BR Ignaz Schiester, Bgm. Erwin Gruber, Vz. Bgm. Peter Pölzl sowie Gemeindekassier Helfried Strassegger zur Segnung unseres neuen Mannschaftstransportfahrzeugs (MTF-A) begrüßen. Der heiligen Messe, zelebriert von Pfarrer Mag. Robert Schneeflock und eine Abordnung des Musikvereines Gasen, wohnten Abordnungen sämtlicher Feuerwehren des Abschnittes 3 "oberes Feistritztal", eine Abordnung der Nachbarfeuerwehr Heilbrunn, eine Abordnung des Roten Kreuzes Birkfeld, sowie Bürger der Gemeinde Gasen und Umgebung bei. Beim anschließenden Festakt konnten zahlreiche der anwesenden Feuerwehrmitglieder ausgezeichnet werden.

Von der steiermärkische Landesregierung mit der Medaille für mehrjährige Feuerwehrtätigkeit ausgezeichnet wurden

für 25-jährige Tätigkeit                                                                                              

  • HFM Spreitzhofer Peter FF Rettenegg
  • HFM Pützfeld Martin FF Rettenegg
  • LM Pützfeld Bernhard FF Rettenegg
  • FM Lurger Christian FF Rettenegg
  • HFM Fladenhofer Karl FF St. Kathrein H.
  • LM Frieß Erich FF Miesenbach
  • HFM Pölzl Bernhard FF Gasen
  • HBI Reithofer Franz FF Birkfeld
  • HFM Wiesenhofer Georg FF Fischbach
  • LM Schöngrundner Elmar FF Fischbach
  • HFM Zink Peter FF Strallegg
  • HFM Schneeberger Simon FF Strallegg
  • OLM d.F. Doppelhofer Karl FF Strallegg
  • LM Doppelhofer Franz FF Strallegg

                                                           

für 40-jährige Tätigkeit

  • HFM Ziegerhofer Karl FF Rettenegg
  • HFM Eichtinger Ernst FF Rettenegg
  • LM Willingshofer Josef FF Gasen
  • LM Paunger Georg FF Miesenbach
  • HFM Prinz Manfred FF Ratten
  • HLM d.V. Hirschegger Johann FF Ratten
  • HFM Weißenbacher Ernst FF Fischbach
  • OBM d.F. Schwaiger Erich FF Fischbach

 

für 50-jährige Tätigkeit

  • E-OLM Posch Johann FF Rettenegg
  • HFM Allerbauer Franz FF Rettenegg
  • E-LM Oberhofer Alfred FF Ratten
  • E-HLM d.F. Gesslbauer Reinhold FF Ratten
  • HFM Mosbacher Johann FF Strallegg
  • HFM Lechner Franz FF Strallegg
  • HFM Kandlbauer Josef FF Strallegg
  • HFM Kandlbauer Franz FF Strallegg
  • HFM Haubenwaller Johann FF Strallegg
  • HFM Ebenbauer Johann FF Strallegg

 

für 60-jährige Tätigkeit

  • HFM Mosbacher Raimund FF Strallegg
  • E-HLM Hofbauer Alois FF Strallegg
  • E-HBM Koval Johann FF Falkenstein
  • HFM Graz Franz FF Falkenstein

 

für 70-jährige Tätigkeit

  • E-HBI Mosbacher Anton FF Strallegg

 

Von der steiermärkische Landesregierung mit der Medaille für Katastrophenhilfe in Bronze ausgezeichnet wurden

  • LM Strassegger Stefan FF Gasen
  • OLM d.F. Pessl Hubert FF Gasen
  • OFM Pöllabauer Patrick FF Gasen
  • OLM Gruber Stefan FF Gasen
  • HFM Pöllabauer Martin FF Gasen
  • HFM Ebner Martin FF Gasen
  • LM Pöllabauer Karl FF Gasen
  • LM d.V. Ebner Karina FF Gasen
  • OBI a.D. Pöllabauer Josef FF Gasen
  • LM Kroisleitner Manuel FF Gasen

 

Mit dem Verdienstzeichen des Bereichsfeuerwehrverbandes Weiz 3. Stufe ausgezeichnet wurden

  • OBI Baumgartner Johannes FF Fischbach
  • HBI Reithofer Franz FF Birkfeld

Mit dem Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark 3. Stufe ausgezeichnet wurden

  • HFM Willenshofer Herbert FF St. Kathrein
  • HFM Bauernhofer Franz FF Falkenstein
  • BM Schweiger Markus FF Strallegg
  • LM d.V. Grünbichler FF Gerald Strallegg
  • LM Scharler Andreas FF Rettenegg

Mit dem Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark 2. Stufe ausgezeichnet wurde

  • BM Pusterhofer Gerhard FF Birkfeld

 

Mit dem Verdienstzeichen des österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes 3. Stufe ausgezeichnet wurde

  • HBI Berger Werner FF Falkenstein

 

Mit der steirischen Floriani Plakete in Silber ausgezeichnet wurde

  • Bgm. Erwin Gruber

 

Sämtliche Auszeichnungen dienen der sichtbaren Anerkennung für die Verdienste rund um das Feuerwehrwesen. Wir gratulieren recht herzlich.

 

Bericht und Fotos: HLM Martin Haubenwallner

Vorbereitungsarbeiten für die Bergrallye 2018

Die Vorbereitungsarbeiten für unser Event "Bergrallye Gasen- Strassegg" am 06.05.2018 laufen auf Hochtouren. Ein bereits abgeschlossener Punkt war die erneute Reduzierung des Grünstreifens entlang der Panoramastrecke. Hierzu einige Impressionen in unserer Galerie!

Bericht: OLM Martin Haubenwallner

Fotos: FF Gasen